Ina Brendel-Perpina

… ist Professorin und vertritt seit 2017 den Lehrstuhl für Didaktik der deutschen Sprache und Literatur an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt.
 
Nach dem Studium der Fächer Germanistik und Französisch für gymnasiales Lehramt promovierte sie über Heines Pariser Theaterkritik. Sie war mehrere Jahre Gymnasiallehrerin und später Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Didaktik der deutschen Sprache und Literatur an der Universität Bamberg (2007-2017). Die Habilitation Literarische Wertung als kulturelle Praxis (2019) beschäftigt sich mit Kritik, Urteilsbildung und den digitalen Medien im Deutschunterricht.
Schon in ihrer Zeit als Lehrerin widmete sich Ina Brendel-Perpina zentral der Kinder- und Jugendliteratur und ihrer Vermittlung, u.a. als Gutachterin im Leseforum Bayern (heute: #lesen.bayern). Sie war Mitglied der Kritikerjury zum Deutschen Jugendliteraturpreis und des Friedrich-Gerstäcker-Preises.
An der KU Eichstätt-Ingolstadt verantwortet sie das Leseförderprojekt boys & books. Leseförderung für Jungen und begründete die Reihe KJL meets KU. Eichstätter Forum Kinder und Jugendliteratur. Schwerpunkte ihrer Lehre und Forschung sind Leseförderung und Kinder- und Jugendliteratur in allen kulturellen und medialen Praxen.
 

Ihre didaktische Beschäftigung mit dem Bilderbuch begann im Binette-Schroeder-Kabinett der Internationalen Jugendbibliothek, fand ihre Fortsetzung im Kooperationsprojekt mit Michael Stavarič und mündet nun in die gemeinsame Ausgestaltung des Projekts Illustrators in Residence.